Aktuelle Informationen: COVID-19 Aktuelle Informationen: Mietwagen trotz Corona (COVID-19)
Mietwagen Halle

Wohnmobil in Halle mieten

Rückgabe an einem anderen Ort
7
Tage

Ihr kürzlich ausgewählter Mietwagen -

Zuletzt gesehener Mietwagen
Anmietung:
Rückgabe:

Wohnmobil in Halle mieten

Halle an der Saale

Die Universitäts- und Saalestadt Halle ist eine kreisfreie Großstadt um Süden von Sachsen-Anhalt und liegt an dem Fluss Saale. Mit einem der schönsten Altstadtkerne, einem reichhaltigen Kulturangebot, vielen Parkanlagen und zahlreichen gastronomischen Einrichtungen lockt die größte Stadt Sachen-Anhalts viele Touristen an. Entdecken Sie jetzt Halle und die Umgebung mit einem Wohnmobil und starten Sie einen Roadtrip mit der ganzen Familie oder mit Ihrer Freundesgruppe. Buchen Sie dafür ein Wohnmobil online über MietwagenCheck und vergleichen Sie ganz bequem die Preise, damit Sie das passende Wohnmobil so schnell wie möglich finden.

Ausflugsorte um Halle herum

Halle an der Saale

Halle

Ausblick auf Berlin

Berlin

Hannover

Hannover

Orte Entfernung Dauer mit dem Wohnmobil
Leipzig ca. 45 Kilometer ca. 40 Minuten
Magdeburg ca. 87 Kilometer ca. 1 Stunde
Dresden ca. 145 Kilometer ca. 1 Stunde & 30 Minuten
Braunschweig ca. 170 Kilometer ca. 1 Stunde & 45 Minuten
Berlin ca. 170 Kilometer ca. 2 Stunden
Hannover ca. 220 Kilometer ca. 2 Stunden & 20 Minuten

Die verfügbaren Wohnmobil-Klassen

Zeltdach- & kleine Wohnmobile
Zeltdach Wohnmobil

Zeltdach-Wohnmobil

Sollten Sie nur eine Roadtrip zu zweit geplant haben, eignet sich ein kleines Wohnmobil bzw. ein Zeltdachwohnmobil am Besten. Diese sind kompakte Fahrzeuge, somit einfach zu bedienen und beinhalten dennoch alle notwendigen Annehmlichkeiten als Grundausstattung. Günstig sind sie zudem auch noch. Mit dem Zeltdach lässt sich die Größe des Wohnmobils erweitern, aber auch verringern, somit haben Sie mehr Platz zum Schlafen aber auch eine geringere Größe beim Fahren. Es ist außerdem mit Dusche, Toilette, Waschbecken, Kühlschrank und einem kleinen Kochfeld ausgestattet. Somit steht Ihrer unabhängigen Reise nichts mehr im Weg.

C-Klasse & mittelgroße Wohnmobile
Mittelgroßes Wohnmobil

Wenn Sie einen abenteuerlichen Urlaub mit Ihrer ganzen Familie geplant haben, oder mit einer etwas größeren Freundesgruppe, eignet sich eine C-Klasse, bzw. ein mittelgroßes Wohnmobil. Eine beliebte Wahl der C-Klasse-Wohnmobile ist von der Firma Dethleffs, welche sich A 5887 nennt. Diese Modelle sind für vier bis fünf Personen gut geeignet und beinhalten dementsprechend auch genügen Sitz- und Schlafgelegenheiten. Die Schlafplätze befinden sich über der Fahrerkabine, aber auch im hinteren und mittleren Bereich des Fahrzeuges. Außerdem sind diese Wohnmobilmodelle mit voll ausgestatteter Küche versehen, welche einen Kühlschrank mit Eisfach und einen Herd mit 3 Kochplatten haben, womit Sie für die ganze Familie einfach was zu essen zubereiten können. Dazu haben Sie genug Stauraum für Gepäck und anderen Sachen.

Luxusmodelle & große Wohnmobile
Luxus Wohnmobil

Wenn Sie in einem Urlaub auf Luxus nicht verzichten möchten, haben Sie trotzdem die Möglichkeit ein Wohnmobil zu mieten, denn wir haben selbstverständlich auch Luxusmodelle für Sie verfügbar. Mit diesen Modellen können Sie sich auch bei einem Roadtrip verwöhnen lassen, Sie bieten nämlich die üblichen Annehmlichkeiten, dennoch mit mehr Platz und Flair. Sie eignen sich perfekt für eine Freundesgruppe oder für eine Reise mit einer großen Familie. Durch die Größe verfügen Kühlschrank und Tiefkühlfach über sehr viel Stauraum. Außerdem kann die Anzahl an Sitz- und Schlafplätzen je nach Wunsch angepasst werden, da die Modelle unterschiedliche Anzahlen aufweisen. Jetzt noch unabhängiger und noch bequemer verreisen als je zuvor!

Unlimitierter Zusatzfahrer

Wohnmobil im Wald

Die Basisversicherung beinhaltet glücklicherweise die Option "unlimitierter Zusatzfahrer". Dies bedeutet, dass Sie so viele Zusatzfahrer wie Sie brauchen haben können. Ein Zusatzfahrer ist einfach Ihre Reisebegleitung, die sich auch hinters Steuer des Wohnmobils setzen darf bzw. kann. Somit können Sie sich immer mit dem Fahren abwechseln, sobald eine Person müde wird, oder sich einfach nicht mehr konzentrieren kann. Dass dies schon bei der Basisversicherung dabei ist, ist Ihnen sehr von Vorteil, da das Fahren eines Wohnmobils aufgrund der Größe und des Gewichtes schon etwas heikel und sehr anstrengend sein kann, wenn man dies noch nie zuvor ausprobiert hat. Vor allem wenn Sie dann längere Strecke auf sich nehmen müssen bzw. wollen. Durch die Zusatzfahreroption überträgt sich die abgeschlossene Versicherung, in dem Fall die Basisversicherung, automatisch auf die Person, die geraden das Wohnmobil bedient. Natürlich ist die Voraussetzung, wie bei dem Hauptfahrer auch, dass die Person einen geeigneten Führerschein mit sich führt und evtl. auch einen Reisepass.

Tipps & Regeln

Der wichtigste Tipp bevor Sie ein Wohnmobil buchen, ist ein ungefährer Plan zu machen, zu welcher Jahreszeit Sie verreisen und natürlich auch das Reiseziel, denn je nachdem benötigen Sie eine Heizung, Isolierung oder eine Klimaanlage.

Bis 3,5 Tonnen
Wohnmobil mit Zelt

Beruhigender weise, drüfen Sie für PKWs bis zu 3,5 Tonnen Gewicht einen Führerschein der Klasse B benutzen, Sie brauchen also keinen extra Führerschein. Außerorts abgestellte Wohnmobile müssen durch ein Standlicht gesichert werden. Außerdem darf ein Wohnmobil ab 2,8 Tonnen nicht auf einem Gehweg geparkt werden. Die Geschwindigkeitsbegrenzungen für ein Wohnmobil bis 3,5 Tonnen sind ähnlich wie für PKWs. Wichtig: Die bis zu 3,5 Tonnen beziehen sich auf die zulässige Gesamtmasse, also inklusive Gepäck und Passagiere!

Ab 3,5 Tonnen
Wohnmobile auf der Straße

Für Fahrzeuge zwischen 3,5 und 7,5 Tonnen benötigen Sie einen Führerschein der Klasse C1. Außerdem müssen Sie im Dunkeln auch innerorts das Wohnmobil mit Lichtquellen oder Warntafeln sichern. Da es sich ab 3,5 Tonnen nicht mehr um einen PKW handelt, gelten auch andere Geschwindigkeitsbegrenzungen. Diese lauten wie folgt:

  • Innerorts: Wie PKW 50km/h
  • Außerorts: 80 km/h
  • Autobahn: 100 km/h

Schlafen, Parken und Halten mit Wohnmobilen

Wohnmobil bei Sonnenuntergang

Das Camping und somit Schlafen in Wohnmobilen ist in Deutschland und auch in vielen anderen Länder Europas nur auf gesonderten Plätzen erlaubt. Unter Camping auf Campingplätzen versteht man nicht nur das Schlafen im Fahrzeug, sondern auch das Grillen und Nutzen von Gartenmöbeln und Markisen. Die Versorgung mit Strom/Gas, Frischwasser und Entsorgung von Abfällen und Anderem ist hier möglich. Das Wohnmobil ist aber autark und somit unabhängig von Campingplätzen und deren Infrastruktur. In Deutschland ist das Übernachten auf öffentlichen Parkplätzen verboten, solange das Übernachten nicht zur Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit dient. Dies bedeutet, man dürfte maximal eine Nacht, bzw. 10 Stunden parken und auch in dieser Zeit übernachten. Das Parken von mehreren Tagen ist also nicht erlaubt und damit sollten Sie auch vorsichtig sein, denn dies könnte Sie je nach Bundesland und Gebiet zwischen 10 € und 2.500€ kosten.

Wir helfen Ihnen gern bei der Buchung!
booking@driveboo.com